Bei schönem Frühlingswetter und – zumindest für die Reiter – angenehmeren Temperaturen kam Manolo im März erneut nach Leipzig. Dieses Jahr wird er uns sogar drei Mal die Ehre erweisen. Und so ließ ich es mir nicht nehmen, an zwei der drei Kurstage anwesend zu sein. Am ersten Tag ritten wieder „die üblichen Verdächtigen“. Zu meiner Freude hat Sindy, die Organisatorin des Kurses, auch ein paar Übungen mit der Garrocha (Die Garrocha ist ein 5-7 cm dicker und etwa 3 m langer Holzstab, der in Spanien und Portugal traditionell zum Treiben und Selektieren von Rindern/Stieren genutzt wird).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.